Über rebekka-sommer

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat rebekka-sommer, 9 Blog Beiträge geschrieben.

Was ist der Mehrwert von Social Marketing für Soziale Arbeit?

2023-12-19T09:28:31+01:00

Was ist Social Marketing und wie lässt es sich mit Sozialer Arbeit verbinden? Der Social-Marketing-Ansatz setzt auf Methoden, die über reine Kommunikation hinausgehen: Es geht darum, mit Zielgruppen in eine Austauschbeziehungen zu treten. Dafür wird ihnen ein realer Nutzen geboten, wenn sie das gewünschte Verhalten zeigen. Eignet sich

Was ist der Mehrwert von Social Marketing für Soziale Arbeit?2023-12-19T09:28:31+01:00

Soziale Arbeit und Marketing – mehr Gemeinsamkeiten als gedacht?

2023-12-18T18:48:01+01:00

Marketing und Soziale Arbeit – mehr gemeinsam als gedacht? Marketing in der Sozialen Arbeit ist für viele Kolleg*innen ein ambivalentes Thema. Marketing will aktivieren. Soziale Arbeit auch, aber auf eine bestimmte Art, nämlich empowernd und immer dem Mandat ihrer Klient*innen folgend, statt wirtschaftlichen, politischen oder

Soziale Arbeit und Marketing – mehr Gemeinsamkeiten als gedacht?2023-12-18T18:48:01+01:00

Stefanie Blattert, Sto SE & Co. KgaA

2024-02-01T16:28:04+01:00

Rebekka Sommer leistet seit mehreren Jahren zuverlässige und qualitativ hochwertige Textarbeiten für Sto. So zum Beispiel für die regelmäßig erscheinenden Newsletter als auch im Print- und Onlinebereich. Sie ist in der Lage, ihren Schreibstil an verschiedene Zielgruppen anzupassen. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind wichtige Eigenschaften, um die Bedürfnisse verschiedener Lesergruppen zu erfüllen. Wir freuen uns, Frau Sommer in unserem Agenturpool zu haben.

Stefanie Blattert, Sto SE & Co. KgaA2024-02-01T16:28:04+01:00

Rüdiger Rollwagen, Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg

2024-02-01T16:28:50+01:00

Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren mit Frau Sommer zusammen – und sind sehr zufrieden und glücklich über die Zusammenarbeit. Hier vereinigen sich Kompetenz, Professionalität, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit in einer Person … was will man mehr? 

Rüdiger Rollwagen, Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg2024-02-01T16:28:50+01:00

Julia Kaiser, Adis e.V.

2023-12-18T18:48:02+01:00

Rebekka Sommer hat uns mit ihrem Workshop in unserer Textarbeit inspiriert und dabei unterstützt, kreative Überschriften zu finden, uns und unsere Arbeit gelungener zu beschreiben und die Zielgruppen besser anzusprechen. Danke dafür! 

Julia Kaiser, Adis e.V.2023-12-18T18:48:02+01:00

Anke Grittmann, Bitou GmbH

2024-02-23T18:21:16+01:00

Früher waren unsere Texte einfach nur eine nüchterne Beschreibung der Produkte, ohne wirklich Emotion zu vermitteln. Dank dir sind sie heute unterhaltsam, informativ und machen Lust auf das Produkt. Für uns war wichtig, dass die Texte Bitou einen emotionalen Charakter geben. Das war früher leider nicht so, ist jetzt aber zu 100 % erfüllt. Wir stellen fest, dass wir mehr Anfragen haben, und der Vertrieb gibt positives Feedback zu den Texten. Das fühlt sich gut und stimmig an!

Anke Grittmann, Bitou GmbH2024-02-23T18:21:16+01:00

»Funktioniert« unsere Werbung?

2023-12-18T18:48:03+01:00

Check: »Funktioniert« unsere Werbung? Erkenntnisse aus einem Workshop zur Öffentlichkeitsarbeit in der Pflege Kürzlich gab ich Impulse zur Öffentlichkeitsarbeit bei einem Workshop eines Netzwerks, das sich für inklusive, ambulante, digitale Pflege engagiert. Schnell ergab sich eine lebendige Diskussion mit einigen Fragen. Eine Teilnehmerin

»Funktioniert« unsere Werbung?2023-12-18T18:48:03+01:00

Werbeagentur für Soziale Organisationen – was muss sie können?

2024-02-05T12:23:44+01:00

Manchmal braucht es ein Gegenüber, das einem den Spiegel vorhält. Das kreative Gegenüber ist jemand, der dir den Spiegel vorhält. Werbeagentur für Soziale Einrichtungen – was muss sie können? Eine gute Partnerschaft zwischen Werbeagentur und Sozialen Organisationen basiert auf

Werbeagentur für Soziale Organisationen – was muss sie können?2024-02-05T12:23:44+01:00

Corporate Language für die Soziale Arbeit

2023-12-18T18:48:04+01:00

Geza Zopf über die Bedeutung von Sprache im Marketing sozialer Organisationen »Professionell kommunizieren heißt nicht, intelligent klingen – sondern verstanden werden« Viele große Marken haben eine eigene Sprache. Und einer, der sie formt, ist Geza Czopf: Er leitet als Creative Director

Corporate Language für die Soziale Arbeit2023-12-18T18:48:04+01:00